Seit einigen Jahren verwenden wir für die Heranzucht unserer Pflanzen in Topfkultureine neue Methode, welche basiert auf der Verwendung von effektiven Mikro-Organismen.

Diesen Entschluss haben wir aus verschiedenen Gründen genommen:

Die Umwelt

Der Verzicht auf ein Ausbringen von Kunstdünger und Pflanzenschutzmitteln ist für uns einewichtige Verbesserung im Hinblick auf einen verantwortungsvolleren Umgang mit unserernatürlichen Umgebung.

Vitalität.

Durch das Schaffen eines natürlichen Gleichgewichtes in der Topferde wird der Wurzelballender Pflanze kräftiger und ist dadurch besser geschützt gegen agressive Bodenschimmel. Vorallem dieses Problem ist auf die herkömmliche Weise nicht gut unter Kontrolle zubekommen. So liess der Zuwachs im Frühling nach dem Auspflanzen ins Freiland häufig zuwünschen übrig. Durch gesündere Pflanzen zu ziehen, kann dies Problem gelöst werden.

Die Folgen.

Natürlich hat diese Umstellung Folgen. Dadurch, dass die Pflanze viel weniger Stickstofferhält, ist ihr Wuchs viel gedrungener, die Blattfarbe intensiver und der Wurzelballenwesentlich kräftiger. Kurz gesagt erhalten wir nunmehr statt starkwachsenden, aberschächeren Pflanzen, Ahorne, die zwar etwas kleiner, dafür aber widerstandsfähiger sind. ZurVerwendung von Mikro-Organismen können Sie auf der Internet-Site : www.agriton.nl mehrInformation finden.

Dies ist für uns der letze Schritt in Richtung einer vollständig biologisch arbeitendenBaumschule. Nach Jahren der Vorbereitung und Planung ist unsere Gärtnerei jetzt soweit, umdie Umstellung auf eine Produktionsmethode zu vollenden, die mehr unser Sicht auf dieNatur entspricht.